eSports Studium

eSports – das ist Leistungssport auf digitaler Ebene. Unlängst gibt es zahlreiche Online-Games mit weltweit ausgetragenen Turnieren, in denen die Teilnehmer hohe Preisgelder erzielen und den Ruhm der Community erspielen. Ein eSports Studium beleuchtet diese recht junge Szene aus wissenschaftlicher Perspektive und eröffnet Karrierechancen in der aufstrebenden Gamingbranche. Was du über das eSports Studium wissen musst und alle Anbieter, erfährst du hier.

Das eSports Studium kurz erklärt

Das Phänomen des eSports gibt es als solches seit ungefähr 20 Jahren. Unter der Zuhilfenahme von Computerspielen liefern sich Menschen digitale Wettkämpfe in Disziplinen wie Shootern oder Echtzeit-Strategie. Die eSports als Studienfach ist sehr jung, die Anzahl an entsprechenden Studiengängen ist überschaubar. Doch dem aktuellen Trend entsprechend, ist ein Anstieg an Studiengängen im Bereich eSports zu erwarten. Wer sich trotzdem im Bereich eSports weiterbilden möchte, für den eignet sich ein Zertifikatslehrgang als Alternative. In kurzer Zeit eignen sich die Weiterbildenden Fachwissen aus der eSports-Branche an.

Was erwartet dich im eSports Studium? Grob gesagt, ist ein eSports Studium am ehesten zu vergleichen mit einem Sportmanagement Studium. Primär lernst du, eSport-Teams und einzelne eSportler zu managen, sie in ihrem Werdegang zu unterstützen und zu coachen sowie zum Erfolg zu führen. Weiterhin lernst du die spezielle Welt des eSports in all seinen Facetten kennen. Dazu gehört beispielsweise das Eventmanagement von eSports-Turnieren oder die Vermarktung von eSports-Organisationen.

eSport Studium: Das musst du wissen!

Voraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung für ein eSports Studium: Die Hochschulzugangsberechtigung. Dabei handelt es sich klassisch um die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, aber auch mehrjährige Berufserfahrung im Sportbereich kann zum Studium führen. Darüber hinaus solltest du ein reges Interesse an den Themen eSports und Videospielen mitbringen. Da die eSports-Branche nahezu ausschließlich internationalen Charakter hat, sind Fremdsprachenkenntnisse wichtig, aber nur selten ist ein Nachweis zu erbringen.

Wer sich für einen Zertifikatslehrgang im Bereich eSports interessiert, der sollte idealerweise schon ein Hochschulstudium absolviert haben oder schon einschlägige Berufserfahrung im Sportbereich vorweisen können. Entsprechende Zertifikatslehrgänge dienen in erster Linie der Ergänzung bereits vorhandener Kenntnisse und ersetzen daher kein vollwertiges Hochschulstudium. Doch letztlich sind diese Zertifikatslehrgänge nur selten an formale Voraussetzungen geknüpft.

Numerus Clausus (NC) für das eSports Studium

Eine gute Nachricht für all diejenigen, deren Abitur nicht allzu glänzend ausgefallen ist: Das eSports Studium ist NC-frei. Angeboten wird die überschaubare Zahl an eSports Studiengängen von privaten Bildungsinstituten, diese benutzen eher selten eine Studienplatzvergabe mittels Numerus Clausus. Dies gilt ebenfalls für entsprechende Zertifikatslehrgänge, welche auch keinen NC voraussetzen.

Studieninhalte

Was lernt man im eSports Studium? Das eSports Studium vermittelt alle notwendigen Kenntnisse, um als eSports-Manager in der Branche zu bestehen. Den Studierenden begegnen Inhalte aus Themen wie Management und Betriebswirtschaft, um eSports aus unternehmerischer Sicht zu verstehen. Angepasst sind die Inhalte natürlich an die Gegebenheiten des eSports, um auch nach dem Studium das Gelernte sinnvoll anwenden zu können. Ergänzt werden diese Inhalte mit Fachwissen aus der eSports-Branche. Denn ein eSports-Manager muss nicht nur den wirtschaftlichen Hintergrund verstehen, er muss auch ein Gefühl für entsprechende Spiele entwickeln und auch den technischen Aspekt berücksichtigen, um die Gewinnchancen von eSportlern zu maximieren.

Darüber hinaus erwerben die Studierenden berufspraktische Kenntnisse, etwa in den Bereichen Marketing, Eventmanagement oder Medienmanagement. Wie bei einer Sportmannschaft aus dem Fußball müssen Sponsoren gefunden werden, Produkte im Zusammenhang mit eSports wollen vermarktet werden und der richtige Kanal zur Verbreitung und Ausstrahlung von eSports-Events muss sichergestellt werden. Welche Inhalte dir noch im eSports Studium begegnen können, haben wir nachfolgend anhand einiger Beispielmodule aufgeführt.

Beispielmodule eSports Studium

  • Eventmanagement für eSports
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Medienmanagement
  • Online Marketing
  • Teambuilding & leistungssteigernde Maßnahmen für eSportler
  • Fanmanagement
  • Sponsoring-Management

Passende Hochschulen und Studienangebote

Alternative Zertifikatslehrgang eSports

Wie bereits erwähnt, ist die Anzahl an eSports Studiengängen überschaubar. Als Alternative zum Hochschulstudium bietet sich ein Zertifikatslehrgang an, welcher in kurzer Zeit fachspezifisches Wissen der eSports-Branche vermittelt. Oftmals beschränken sich die Themen eines solchen Lehrgangs nur auf ein konkretes Thema, etwa Sponsoring im eSport oder Ernährungsberater für eSportler. Doch eignet sich ein solcher Lehrgang, wenn man bereits ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorweisen kann, etwa im Sport- und Eventmanagement, und beruflich die Perspektive wechseln oder ergänzen möchte.

Kosten

Ein eSports Studium wird nahezu ausschließlich an privaten Hochschulen angeboten. Daher müssen Studierende mit deutlich mehr Kosten rechnen als an einer staatlichen Hochschule. Grundsätzlich kannst du im Bereich eSports mit Kosten zwischen 15.000 und 20.000 Euro für das Studium rechnen. Bei der Frage, ob privat oder staatlich studieren, sollte man sich jedoch nicht ausschließlich an den Kosten orientieren. Die Möglichkeiten einer privaten Hochschule gehen oftmals weit über die von staatlichen Hochschulen hinaus, die Studiengänge sind eher praxisorientiert und schließlich investiert man mit einem Studium ein Leben lang in die eigene Zukunft. Mit einer guten Finanzierung, etwa durch ein Stipendium, lässt sich auch ein kostenintensives Studium bewältigen.

Dauer und Verlauf

Wer sich für einen Bachelor im Bereich eSports entscheidet, der darf mit einer Regelstudienzeit zwischen sechs und sieben Semestern rechnen. Entsprechende Masterstudiengänge gibt es bisher nicht. Angeboten wird der Bachelor eSports in verschiedenen Studienmodellen: Neben der klassischen Variante in Vollzeit, kann man das eSports Studium auch berufsbegleitend in Teilzeit oder als Fernstudium absolvieren. Ein berufsbegleitendes Studium eignet sich für diejenigen, die ihre berufliche Karriere trotz Studium weiterführen möchten.

Anders sieht es aus bei einem Zertifikatslehrgang: Diese sind innerhalb kürzester Zeit absolviert. Entweder sind diese als Fernlehrgang konzipiert und innerhalb weniger Monate absolviert, oder man besucht einen Präsenzlehrgang, welcher oftmals als Seminar an einem Wochenende abgehalten wird.

Karriere und Gehalt

Mit einem abgeschlossenen eSports Studium steht einer Karriere in der schillernden Welt des eSports nichts mehr im Wege. Der berufliche Traum vieler Gamer ist natürlich der eines eSportlers, welcher mittels eines eSport Studiums nachhaltig unterstützt wird. Wessen motorische und geistige Leistungsfähigkeit für diesen Traumberuf nicht ausreicht, aber dennoch nach dem eSports Studium eine Karriere in diesem Bereich starten möchte, wird dennoch ausreichend Gelegenheit bekommen. Beispielsweise als Manager eines eSports-Teams oder als Marketingmanager für eSports können Absolventen ebenfalls eine Karriere starten. Welche möglichen Karrierefelder sich dir nach dem Studium eröffnen, haben wir nachfolgend recherchiert.

Karrierfelder eSports

  • eSports Manager
  • Teamcoach eSports
  • Marketingmanager
  • Eventmanager
  • Personalmanager

Gehalt

Nach dem Bachelor eSports verdienen Absolventen grob geschätzt zwischen 2.000 und 3.000 Euro brutto pro Monat. Bezogen ist dieses Gehalt auf die Tätigkeit eines eSports Manager, als aktiver eSportler kann das Gehalt variieren je nach Leistung und erworbenem Preisgeld. Maßgeblich entscheidend für das tatsächliche Gehalt sind Faktoren wie beispielsweise die tatsächlich ausgeübte Position oder wie viel Erfahrung man bereits in den Beruf mitbringt. Oftmals ist zu beobachten, dass mit dem Maß an Verantwortung im Beruf auch das tatsächliche Gehalt steigt.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Sport" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de