Beruf Sporttherapeut

Du möchtest Sporttherapeut werden? Mit sporttherapeutischen Maßnahmen die Gesundheit von Körper und Geist anderer Menschen unterstützen? Erfahre hier alles über den Beruf Sporttherapeut, wie man Sporttherapeut wird und welche Karrieremöglichkeiten es gibt.

Infos zum Beruf Sporttherapeut

Kurz vorweg: Eine klassische Sporttherapeut Ausbildung gibt es so eher selten. Viel eher gibt es eine Bandbreite an Studiengängen und Weiterbildungen, mittels derer du einer sporttherapeutische Tätigkeit nachgehen kannst oder die sporttherapeutische Ansätze verfolgen. Beispielsweise unter dem Begriff Sporttherapie als Studium verbirgt sich eine Vielzahl von Sport-Studiengängen, welche den Sport als therapeutische Maßnahme größtenteils behandeln oder zumindest mit aufnehmen.

Sporttherapie: Vielfältig in der Anwendung

Sporttherapie ist nicht gleich Sporttherapie: Je nachdem, welchen Ansatz du als Sporttherapeut verfolgen willst, kannst du dich auf verschiedene Bereiche spezialisieren. Beispielsweise gibt es die Tanz- und Bewegungstherapie als besondere Form der Sporttherapie. Eine klassische Variante bildet der Rehabilitations- und Fitnesssport. Wofür auch immer du dich entscheidest: Wichtig ist, dass du mit Begeisterung deine Motivation für Sport teilen kannst, damit auch andere Menschen gesundheitlich davon profitieren.

Was macht ein Sporttherapeut?

Als Sporttherapeut hilfst du anderen Menschen, mittels Sport die Gesundheit zu verbessern. Wie genau der Alltag eines Sporttherapeuts aussieht, das hängt maßgeblich ab von seiner Vorbildung und dem damit zusammenhängenden Tätigkeitsbereich. Ein Sporttherapeut, der sich auf Maßnahmen des Fitnesssports spezialisiert, bietet natürlich andere therapeutische Maßnahmen an als ein Sporttherapeut, der sich auf Bewegungstherapie fokussiert.

Gemeinsam haben alle Sporttherapeuten den sportmedizinischen Ansatz, welcher bei jeder Art von Sporttherapie im Vordergrund steht. So versteht ein Sporttherapeut, wie er die körperlichen Leiden eines Menschen mittels Sport lindert. Ebenfalls wichtig sind Inhalte aus Sportpsychologie, um den therapeutischen Ansatz nachhaltig zu gestalten, ebenso wie Themen der Sportprävention, um eventuellen Verletzungen durch Sport vorzubeugen.

Sporttherapeut werden

Obwohl es keine eindeutig festgelegte Sporttherapeut Ausbildung gibt, führen viele Wege zur Tätigkeit eines Sporttherapeuten. Wie bereits erwähnt, gibt es einige Studiengänge, die einen sporttherapeutischen Ansatz verfolgen. Darüber hinaus empfiehlt sich ein Sportwissenschaften Studium, welches den Sport als grundlegende Disziplin behandelt, aber oftmals Spezialisierungsmöglichkeiten in Richtung Sporttherapie anbietet.

Bei vielen Studiengängen ist zu beachten, dass eine erfolgreich abgeschlossene Sporteignungsprüfung Grundvoraussetzung ist. So wird sichergestellt, dass du auch die nötige körperliche Fitness für das Studium und später auch für den Beruf Sporttherapeut mitbringst.

Weiterbildung als Alternative

Du möchtest Sporttherapeut werden, allerdings kein ganzes Hochschulstudium absolvieren? Etwa, weil du schon Berufe mit Sport ausübst und dein Portfolio um einen sporttherapeutischen Ansatz erweitern willst? Kein Problem! Es gibt zahlreiche Weiterbildungen, mit denen du deinen Tätigkeitsbereich erweitern kannst, etwa mittels einer Weiterbildung im Bereich Fitness- und Wellness-Coach, als Personal-Trainer oder als Sport-Reha-Trainer. So erwirbst du Kompetenzen als Sporttherapeut, ohne alles von der Pike auf neu zu lernen.

Karriere

Ein Sporttherapeut arbeitet mit Menschen, um gemeinsam mit ihnen gesundheitliche Ziele mittels Sport zu erreichen. Im Verlauf der letzten Jahre ist das Bewusstsein vieler Menschen in Bezug auf körperliche Gesundheit gestiegen, so auch der Bedarf an fähigen Sporttherapeuten. Karrierechancen finden sich daher zahlreich in unterschiedlichen Branchen. Eine klassische Karriereoption für Sporttherapeuten findet sich in diversen Therapie- und Rehabilitationszentren. Aber auch in Fach- und Kurkliniken gibt es viele Chancen für Sporttherapeuten. Wo du ebenfalls als Sporttherapeut eine Anstellung findest, möchten wir nachfolgend vorstellen.

Karrieremöglichkeiten für Sporttherapeuten

  • Facharztpraxen für Sportmedizin
  • Gesundheitsverbände
  • Krankenhäuser
  • Fitnessstudios mit sporttherapeutischem Angebot
  • Sporttourismus
  • Selbstständigkeit, z.B. als Personal Trainer

Gehalt

Wie viel du tatsächlich als Sporttherapeut verdienst, hängt von vielerlei Faktoren ab. Grob geschätzt verdienen Sporttherapeuten als Einstiegsgehalt eine Summe zwischen 1.800 Euro bis 2.500 Euro brutto. Maßgeblich definiert wird ein solches Gehalt durch Faktoren wie Betriebsgröße, Branche, Standort oder der tatsächlich ausgeübten Position. Ebenfalls spielt es eine Rolle, wie viel Berufserfahrung du in den Job mitbringst.

Darüber hinaus gibt es ausreichend Chancen, als Sporttherapeut in die Selbstständigkeit zu gehen. Anders als bei einem klassischen Angestelltenverhältnis, kannst du bei einer Selbstständigkeit eher weniger von einem regelmäßigen Gehalt ausgehen. Je nach Auftragslage kannst du mal mehr, mal weniger verdienen. Doch bei einer selbstständigen Tätigkeit als Sporttherapeut bist du dein eigener Chef, was mit deutlich mehr Freiheiten verknüpft ist als bei einer klassischen Tätigkeit im Angestelltenverhältnis.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de