Fitnessökonom schaut sich Budgetplanung für das Fitnessstudio an
hero-logo

Fernstudium Fitnessökonomie

B. A.

6 – 8 Semester

NC-frei

Fernstudium Fitnessökonomie

Überblick: Fernstudium Fitnessökonomie

Fitnessstudios sind heutzutage längst keine Muckibuden mehr. Ganz im Gegenteil – jeder möchte sich bewegen und gesund leben. Es entstehen neue Trainingskonzepte, die sich nach den Trends der Fitnessbranche richten. Ob Fitnessstudio-Ketten, Personaltraining-Studios oder Rehabilitationszentren – mit der steigenden Nachfrage nach Fitnessangeboten braucht es Fitnesstrainer*innen, die sowohl das Training unterstützen als auch ein Studio leiten können.

Mit einem Fitnessökonomie Fernstudium kannst du leitende Positionen in der Sport-, Gesundheits- und Fitnessbranche einnehmen. Du erlernst sowohl die Grundlagen der Trainingslehre als auch der Betriebswirtschaftslehre und bist damit auf Management-Aufgaben im Fitnessbereich vorbereitet. Du bist Trainer*in und Manager*in zugleich: Du erstellst Kurspläne, leitest Trainings an, planst das Budget und bist sowohl für Mitglieder als auch Mitarbeiter*innen da. Vertrieb, Marketing, Personalmanagement und Fitness vereinen sich (später) in deinem Berufsalltag, und so auch schon im Fitnessökonomie Fernstudium.

Good to know: Du findest derzeit nur sehr wenige Fernstudiengänge unter dem Namen Fitnessökonomie. Alternativ könntest du dir ein Fernstudium Sportmanagement oder ein BWL mit Schwerpunkt Sportmanagement Studium anschauen, denn auch hier geht es um das Spannungsfeld zwischen Wirtschaft und Sport. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, nicht-akademische Fernlehrgänge aus dem Bereich Fitnessökonomie zu besuchen, die ganz ähnliche Inhalte bieten. Diese dauern meist kürzer und schließen mit einem Zertifikat ab.

Welche Voraussetzungen muss ich für ein Fitnessökonomie Fernstudium erfüllen?

Um für ein Fitnessökonomie Fernstudium zugelassen zu werden, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

Formale Voraussetzungen

  • Abitur / Allgemeine Hochschulreife
  • Fachabitur / fachgebundene Hochschulreife / Fachhochschulreife
  • einen vergleichbaren Schulabschluss oder
  • eine bestimmte berufliche Qualifikation (z. B. Meistertitel)
  • evtl. hochschuleigenes Auswahlverfahren

Du hast kein Abi, möchtest aber trotzdem studieren? Kein Problem! In unserem Ratgeber zum Thema Studieren ohne Abitur findest du hilfreiche Tipps.

Gibt es einen NC für das Fernstudium Fitnessökonomie?

Da ein Fernstudium Fitnessökonomie derzeit ausschließlich an privaten Hochschulen angeboten wird, sind die Fernstudiengänge in der Regel nicht zulassungsbeschränkt. Für das Fernstudium Fitnessökonomie gibt es also keinen NC. Die Hochschulen haben in seltenen Fällen ihr eigenes Auswahlverfahren, wie beispielsweise Motivationsschreiben oder persönliche Bewerbungsgespräche. Das ist aber kein Muss – informiere dich am besten direkt auf den Websites der jeweiligen Fernhochschulen über den genauen Bewerbungsprozess.

Was sind die Studieninhalte?

Ein Studium im Bereich Fitnessökonomie ist interdisziplinär angelegt und vermittelt dir neben Grundlagenkenntnissen im Bereich BWL auch das spezifische Know-how der Fitnessbranche. Du lernst, Trainingskonzepte zu erstellen, Fitnessmärkte zu analysieren und wirst fit in den Bereichen Führung, Organisation und Vermarktung.

Mögliche Inhalte im Fitnessökonomie Fernstudium sind z.B.:

  • Buchführung und Bilanzierung
  • Personalführung und -management
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Investition und Finanzierung
  • Rechtliche Aspekte in der Fitnessbranche

  • Trainings- und Ernährungslehre
  • Medizinische Grundlagen
  • Grundlagen Anatomie und Physiologie
  • Trainingsdiagnostik
  • Sportverletzungen – Prävention und Therapie

  • Fitnessmärkte
  • Eventmanagement in der Fitnessindustrie

  • Digitales Sportmarketing
  • Digitalisierung in der Fitnessbranche

In manchen Fernstudiengängen erwirbst du während dem Studium auch verschiedene Berufszertifikate, wie beispielsweise die Fitnesstrainer A und B-Lizenz. 

Studienverlauf

Im Fernstudium bist du flexibel – du kannst dein Studium mit anderen Verpflichtungen wie Beruf oder Familie optimal miteinander verbinden. Der Studienstart ist in der Regel über das ganz Jahr möglich.

Die meiste Zeit deines Studiums lernst du in Eigenregie von zu Hause aus. Die Lehrmaterialien werden dir von der jeweiligen Hochschule zur Verfügung gestellt. Du erhältst meist Zugang zu einem Online-Campus, wo du Zugriff auf alle wichtigen Lehrmaterialien sowie Online-Seminare und Chatprogramme hast. Einige Hochschulen versenden außerdem per Post Lernskripte, in denen die einzelnen Module ausführlich behandelt werden.

Der Unterricht findet online statt, je nach Hochschule können aber auch Präsenztermine vorgesehen sein. Diese sind meist in Blöcken organisiert und dienen zur fachlichen Vertiefung, zur praktischen Umsetzung des Lernstoffes sowie zum Austausch mit Dozent*innen und Kommiliton*innen. Die Prüfungen kannst du je nach Hochschule online absolvieren oder an der Hochschule ablegen. Diese bieten dann mehrmals im Jahr Prüfungstermine an.

Wenn du noch mehr Fragen zum Sport Fernstudium hast, findest du detaillierte Infos in unserem gleichnamigen Ratgeber.

Fitnesstrainerin checkt ihre Termine auf dem Handy

Was ist die berufliche Perspektive nach dem Fernstudium Fitnessökonomie?

Nach deinem Studium bist du fit, um als Führungskraft in einem Unternehmen in den Bereichen Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit durchzustarten. Außerdem bist du als Leiter*in des Trainingsbereichs für die Planung, Umsetzung und Optimierung von Trainings- und Gesundheitskonzepten zuständig.

In folgenden Unternehmen/Einrichtungen kannst du unter anderem tätig werden:

  • Fitnessstudios
  • Wellnesseinrichtungen
  • Rehabilitations- und Kureinrichtungen
  • Hersteller von Fitnessgeräten und -produkten
  • Beratungsunternehmen und Marketingagenturen der Fitnessbranche
  • Bildungseinrichtungen der Fitness- und Gesundheitsbranche
  • Sportvereine
  • Clubanlagen und Sporthotels

Welches Gehalt kann ich nach dem Fernstudium Fitnessökonomie erwarten?

Eine zuverlässige Gehaltsangabe für deinen späteren Beruf anzugeben ist sehr schwierig, da hier verschiedene Faktoren wie Unternehmensgröße und -standort mit hineinspielen. Grob wird das Einstiegsgehalt eines*r Fitnessökonom*in mit rund 2.000 bis 3.000 Euro brutto beziffert.

Des Weiteren spielt natürlich auch die Berufserfahrung eine große Rolle. Bist du eventuell schon im Fitness-, Sport- und Gesundheitsbereich tätig und hast in Teilzeit studiert? Wenn du nach deinem Studium eine leitende Funktion zum Beispiel als Fitnessstudioleiter*in einnimmst, sind Monatsgehälter von 4.000 bis 5.000 Euro brutto keine Seltenheit. Bei großen Unternehmen können diese sogar noch deutlich höher ausfallen.

*Quelle: gehalt.de (Stand 06/2023)

Was kostet mich das Fernstudium Fitnessökonomie?

Du findest das Fitnessökonomie Fernstudium an privaten Hochschulen. 

Private Hochschulen

Im Gegensatz zu staatlichen Hochschulen finanzieren sich private Hochschulen durch Trägerschaften und Studiengebühren und sind dadurch deutlich teurer. Dabei gibt es kein einheitliches System und keine einheitlichen Gebühren: An einigen privaten Hochschulen zahlst du die Studiengebühren pro Monat, an anderen pro Semester. Gut zu wissen ist außerdem, dass für den gleichen Studiengang – je nach Standort und Sommer- oder Wintersemester – die Gebühren unterschiedlich hoch ausfallen können. Zusätzlich werden je nach Hochschule Semesterbeiträge, Anmelde- oder Prüfungsgebühren erhoben. Diese können je nach Hochschule und Studienform stark variieren.

Die Kosten für das Fernstudium Fitnessökonomie liegen zwischen 300 bis 360 Euro monatlich, wenn du in Vollzeit studierst. Bei einem Teilzeitstudium reduzieren sich die Kosten um ca. 150 Euro monatlich.

Wie kann ich mein Studium finanzieren?

Ein Fernstudium kostet nun mal Geld, aber es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Studienfinanzierung. Solltest du berufsbegleitend studieren, wirst du durch das flexible Studienmodell im Fernstudium nicht auf dein Gehalt verzichten müssen. Darüber hinaus kannst du dich über folgende Finanzierungsmöglichkeiten informieren:

  • BAföG
  • Studium mit Nebenjob finanzieren
  • Unterstützung der Eltern (KfW)
  • Studienkredite
  • (Hochschuleigene) Stipendien
  • Ratenzahlung
  • von der Steuer absetzen
  • Hochschulrabatte (zum Beispiel Treue- und Geschwisterrabatte) und Angebote
  • Bildungsfonds = Umgekehrter Generationenvertrag (UGV)

BAföG? Bildungsfonds? Was ist das denn? Du stehst ganz am Anfang des Studiums und hast keine Ahnung, was die verschiedenen Finanzierungsarten bedeuten? Auf unserer Ratgeberseite zum Thema Studienfinanzierung bringen wir Licht ins Dunkel und erklären dir die einzelnen Punkte ausführlicher.

Welche Hochschulen bieten das Sportökonomie oder Fitnessökonomie Fernstudium an?

Wir haben für dich recherchiert, welche Hochschulen das Sportökonomie oder Fitnessökonomie Fernstudium anbieten. Die Reihenfolge der Ergebnisse ist inhaltlich wertfrei.

Wir haben 0 Angebote bei 0 Hochschulen für dich gefunden!

Welchen Master kann ich mit einem Fernstudium Fitnessökonomie studieren?

Nach deinem Bachelor-Fernstudium kannst du einen Master in Fitnessökonomie anhängen. Das Studienangebot ist auch hier sehr begrenzt, deshalb lohnt es sich, Ausschau nach verwandten Fernstudiengängen zu halten. Du hast wieder die Möglichkeit, in Vollzeit und Teilzeit zu studieren.

Im Master Fernstudium Fitnessökonomie vertiefst du dein betriebswirtschaftliches Know-how und wirst auf den nächsten Karriereschritt vorbereitet. Du bist in der Lage, Unternehmen in der Fitness- und Gesundheitsbranche strategisch zu leiten und Führungspositionen in der Fitnessbranche einzunehmen.

Fitness Master Studentin nimmt an Sportkurs teil
Fitness Master

Du möchtest noch fitter werden und den nächsten Karriereschritt im Bereich Sport und Fitness wagen? Ein Master Fitness eröffnet dir vielfältige Karrierechancen – in der Forschung, Leitungspositionen in Sportunternehmen und noch vieles mehr!

Ähnliche Studiengänge wie das Fernstudium Fitnessökonomie

Sportmanager unterhält sich mit Kollegin im Büro.
Sportmanagement Fernstudium

Du hast die Sportbranche als Athlet*in durchgespielt und willst jetzt das nächste Level erreichen? Mit einem Fernstudium Sportmanagement kannst du die Zügel in die Hand nehmen und dafür sorgen, dass dein Verein ganz vorne mitspielt.

Fitnesstrainer*innen machen einen Unterarmstütz auf ihren Matten im Fitnessstudio.
Fitnessmanagement Fernstudium

Du willst deine Begeisterung für Sport und Fitness zum Beruf machen aber flexibel studieren? Ein Fernstudium Fitness bietet dir die besten Voraussetzungen für deine Karriere im Bereich Fitnessmanagement.