MBA-Special:

Erfahrungsbericht MBA Sportmanagement – Uni Bayreuth

Wie ist das Studienleben eigentlich hinter den Kulissen? Welche Erfahrungen haben Studierende mit dem MBA gemacht und halten sie das Studium für empfehlenswert? Sierk Conradi, Absolvent des MBA Sportmanagement an der Uni Bayreuth, hat einige Fragen zu dem Studium beantwortet.

Interview MBA Sportmanagement mit einem StudentenIm Interview gibt es interessante Einblicke direkt von einem Studenten. Vielleicht hilft dir das bei deiner Studienwahl bzw. bei der Entscheidung für oder gegen einen MBA Sportmanagement weiter. Ansonsten wirst du in den anderen Artikeln hier in unserem MBA-Special ausführlich mit Informationen rund um dieses besondere Studienmodell versorgt. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und hoffen, dass du viel Nützliches erfahren kannst. 

Sierk, dass du sportlich bist, kann man unschwer z.B. an deinen Trainerscheinen z.B. für Ausdauertraining und als Rehabilitationstrainer ablesen. War da ein Studium im Bereich Sport für dich die logische Entscheidung?

Letztendlich bin ich glücklich, meinen Master im Sportmanagement gemacht zu haben.

Es war im Nachhinein eine logische Entscheidung, allerdings wäre ich auch beinahe im Bereich Jura gelandet.

Letztendlich bin ich aber glücklich, meinen Master im Sportmanagement gemacht zu haben. Der berufsbegleitende MBA Sportmanagement der Uni Bayreuth ist absolut empfehlenswert, für jeden, der die Sportbranche vor allem im wirtschaftlichen Bereich kennenlernen will und gleichzeitig von Profis aus Wirtschaft und Sport lernen möchte. 

Du hast erst den Bachelor in Fitnessökonomie an der DHfPG absolviert und dich dann für den MBA Sportmanagement an der Uni Bayreuth entschieden. Was hat dich vom MBA überzeugt und warum hast du die Uni Bayreuth gewählt?

Die Auswahl war eher Zufall. Ich habe nach einem MBA gesucht und bin über das Internet auf die Uni Bayreuth und deren Angebot gestoßen. Dieses hat mich aber aufgrund von Inhalten, Aufbau und Dozenten direkt überzeugt. Der positive erste Eindruck hat sich durch das gesamte Studium gezogen.

Wagen wir einen Blick hinter die Kulissen. Was kann man sich als Studieninteressent unter dem MBA Studium vorstellen? Würdest du uns einen Einblick in deinen Studienverlauf geben?

Der MBA besteht neben seiner Interdisziplinarität vor allem aus den Themen Recht, Marketing/Vermarktung & Sponsoring, Finanzen und Marktforschung und vertieft das Wissen aus dem Bachelor qualitativ hochwertig.

Das Maß der Eigenverantwortlichkeit in einem berufsbegleitenden Studium ist sicherlich sehr hoch. Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt und bereit ist z.B. privat und finanziell diverse Einschränkungen hinzunehmen, kann hier enorm viel lernen und fürs Leben mitnehmen.

Der MBA besteht neben seiner Interdisziplinarität vor allem aus den Themen Recht, Marketing/Vermarktung & Sponsoring, Finanzen und Marktforschung und vertieft das Wissen aus dem Bachelor qualitativ hochwertig.

Dadurch, dass der Großteil der Dozenten und Professoren bereits in sehr guten Positionen in der (Sport-)Wirtschaft tätig ist oder war, hatten wir stehts eine tolle Mischung aus Theorie und Praxis in den Vorlesungen. Die Qualität der Vorlesungen ist meiner Meinung enorm.

Durch die Nähe zu den Dozenten baut sich über das Studium außerdem ein klasse Netzwerk auf. Das Netzwerk wird dadurch verstärkt, dass auch die Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Schweiz waren, was wiederum viele interessante Kontakte gefördert hat. Zumeist hatten die Teilnehmer schon lange Berufserfahrung und waren stellenweise auch schon in sehr guten Positionen. Den Altersschnitt kenne ich nicht, würde ihn aber auf ca. 27 – 29 schätzen. Ich war mit 24 der jüngste Student.

Die Vorlesungen fanden über 2 Jahre im Schnitt alle 6 – 8 Wochen statt und gingen jeweils ein Wochenende. Zwischen den Wochenenden war Eigenarbeit, in Form von Klausurvorbereitungen, Hausarbeiten usw. mittels gestellter Unterlagen angesagt.

Somit ist man über die 2 Jahre neben dem Beruf wirklich stark gefordert, aber wie gesagt, diese Erfahrung lohnt sich.

Natürlich hätten wir auch gerne ein Fazit zur Uni Bayreuth. Gibt es besonders positive oder negative Erfahrungen, die du gesammelt hast? Wie war die Organisation und Betreuung?

Dazu kann ich eigentlich nur positives erzählen. Die Betreuung rund um das Studium mit Catering, Sport- und Freizeitplanungen, Grillabenden, Materialien, Fürsorge, Betreuung, Qualifikation und Erreichbarkeit der Dozenten, tolle und engagierte Organisatoren usw. haben das Studium wirklich zu einem Erlebnis werden lassen.

Unsere letzte Frage: Für wen ist ein MBA Sportmanagement Studium das Richtige? Und würdest du es wieder wählen?

Der MBA Sportmanager ist für alle das richtige Studium, die eine Leidenschaft für Sport haben und in diesem Bereich arbeiten möchten.

Der MBA Sportmanager ist für alle diejenigen das richtige Studium, die eine Leidenschaft für Sport haben und in diesem Bereich arbeiten möchten. Egal ob in Vereinen, Sportinstituten, bei Sportartikelherstellern, in Fitnessstudios, in der Sportvermarktung oder in der „klassischen“ Wirtschaft, nach Abschluss des MBA stehen einem viele Türen offen, die sich nicht nur auf die Sportbranche beschränken. Ich würde den Studiengang definitiv weiterempfehlen und jederzeit wieder wählen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de