Sportpädagogin arbeitet mit einer Kindergruppe.
hero-logo

Gehalt Sportpädagoge und -pädagogin

Disclaimer: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir im folgenden Text auf das Gendern und verwenden stattdessen zu möglichst ausgeglichenen Anteilen das generische Femininum und das generische Maskulinum. Wir möchten aber alle Gender ansprechen, explizit auch jene, die nicht durch binäre Bezeichnungen repräsentiert werden.

Gehaltsentwicklung nach Berufserfahrung

Insgesamt gibt es nur wenige gesicherte Daten zur Gehaltsentwicklung von Sportpädagogen. Zwei verlässliche Eckdaten können wir dir anhand unserer Recherche aber nennen: Als Berufsanfängerin kannst du mit ca. 2.300 bis 2.400 Euro brutto im Monat rechnen. Voraussichtlich steigt dein Gehalt mit zunehmender Berufserfahrung stetig an.  

Unabhängig von ihrer Berufserfahrung verdienen Sportpädagoginnen – laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit im Durchschnitt ca. 3.300 Euro brutto im Monat.  

Gehaltsfaktor Unternehmensstandort

Neben deiner Berufserfahrung wirkt sich auch der Standort des Unternehmens, in dem du arbeitest, auf dein Gehalt aus. Zum Teil schwanken die Gehälter von Bundesland zu Bundesland um mehrere Hundert Euro. Diese regionalen Unterschiede werden besonders deutlich im Vergleich zwischen „alten“ und „neuen“ Bundesländern: Spitzenreiter bei den Löhnen sind in der Regel Baden-Württemberg, Bayern und Hessen, während du in den östlichen Bundesländern am wenigsten verdienst. Das Gefälle zwischen West und Ost hat unter anderem mit den unterschiedlich hohen Lebenshaltungskosten zu tun.  

Wirtschaft, öffentlicher Dienst oder selbstständige Tätigkeit?

Auch dein Arbeitsverhältnis, also die Frage, ob du als Angestellte in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen, im öffentlichen Dienst oder selbstständig arbeitest, beeinflusst dein Gehalt. Pauschale Aussagen sind aber auch bei diesem Aspekt schwierig. Im öffentlichen Dienst wirst du nach Tarifvertrag bezahlt und erhältst mit zunehmender Berufserfahrung automatisch mehr Gehalt. Daneben stehen dir Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu. Jobs im öffentlichen Dienst sind darüber hinaus vergleichsweise krisensicher.  
 
Verglichen mit kleinen Wirtschaftsunternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern schneidet der öffentliche Dienst beim Thema Gehalt oft besser ab. Anders in großen Unternehmen ab ca. 1.000 Mitarbeitern: In dieser Größenordnung verdienst du in der Privatwirtschaft in der Regel mehr als im Dienst für den Staat. Realistisch gesehen arbeiten Sportpädagogen aber eher selten in Großkonzernen. Sie finden ihren Aufgabenbereich tatsächlich häufig in staatlichen und sozialen Einrichtungen.  

Laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit verdienen Sportpädagoginnen im öffentlichen Dienst zwischen 3.416 und 4.438 Euro brutto monatlich. Eine detaillierte Gehaltstabelle für Sportpädagoginnen im öffentlichen Dienst gibt es leider nicht. Du kannst dich aber an der Gehaltstabelle des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) für Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst orientieren: Zu dieser Gruppe gehören auch die Sportpädagogen. In der Tabelle siehst du die Einstufung der Gehälter nach Entgeltgruppen sowie die Gehaltsentwicklung nach Berufsjahren. Bei den unteren Entgeltgruppen handelt es sich um Einsteigerpositionen oder Stellen mit geringerer Verantwortung. Mit einem abgeschlossenen Bachelor in Sportpädagogik wird es für dich ab Entgeltgruppe 9 interessant. Bei den höchsten Stufen handelt es sich um leitende Positionen.  

Entgelttabelle TVöD

Entgelt-Gruppe Stufe 1 (Neueinstellung) Stufe 2 (nach 1 Jahr in Stufe 1) Stufe 3 (nach 3 Jahren in Stufe 2) Stufe 4 (nach 4 Jahren in Stufe 3) Stufe 5 (nach 4 Jahren in Stufe 4) Stufe 6 (nach 5 Jahren in Stufe 5)
S 18 4.026 € 4.133 € 4.667 € 5.067 € 5.667 € 6.034 €
S 17 3.696 € 3.967 € 4.400 € 4.667 € 5.200 € 5.513 €
S 16 3.616 € 3.880 € 4.173 € 4.533 € 4.933 € 5.174 €
S 15 3.482 € 3.733 € 4.000 € 4.307 € 4.800 € 5.013 €
S 14 3.446 € 3.695 € 3.992 € 4.293 € 4.626 € 4.860 €
S 13 3.361 € 3.603 € 3.933 € 4.200 € 4.533 € 4.700 €
S 12 3.352 € 3.593 € 3.910 € 4.190 € 4.536 € 4.683 €
S 11b 3.305 € 3.543 € 3.710 € 4.137 € 4.470 € 4.670 €
S 11a 3.242 € 3.476 € 3.642 € 4.067 € 4.400 € 4.600 €
S 10 3.021 € 3.328 € 3.482 € 3.940 € 4.314 € 4.621 €
S 9 2.996 € 3.211 € 3.463 € 3.831 € 4.180 € 4.447 €

Entgelttabelle TVöD, monatliches Bruttoentgelt von 01.04.2022 - 29.02.2024 / Quelle: https://www.kommunalforum.de/entgelttabelle_tvoed_sue.php

Wie du siehst, sind die Gehälter im öffentlichen Dienst nach Berufsjahren gestaffelt, sodass du nach ca. acht Jahren bereits zwischen 800 und 1.000 Euro brutto mehr im Monat verdienst.  

Für selbstständige Sportpädagoginnen gibt es nur wenige gesicherte Daten zum Verdienst. Das liegt daran, dass du dich als Selbstständige in ganz verschiedene Richtungen spezialisieren kannst und nach dem Studium erst einmal deine Nische finden musst. Fitness- oder Personal Trainer arbeiten zum Beispiel auch als Freiberufler. Laut gruenderkueche.de verdienen sie in einer 40-Stunden-Woche rund 1.900 Euro brutto im Monat. Das ist im Vergleich zu einem Angestelltenverhältnis wenig. Allerdings hast du als Selbstständiger die Möglichkeit, deine Kompetenzen stetig zu erweitern und gewissermaßen einen Expertenstatus zu erlangen. Realistisch gesehen sind mehr als 3.000 Euro brutto im Monat für einen selbstständigen Trainer aber schon recht ambitioniert.  

Zu guter Letzt kannst du auch selbst Einfluss auf dein Gehalt nehmen, zum Beispiel durch geschicktes Verhandeln oder mit einer zusätzlichen beruflichen Qualifikation. Viel Erfolg!

Weitere Gehaltsangaben

Sportlehrer zeigt seinen Schülern Aufwärmübungen
Gehalt Sportlehrer*in

Du möchtest Sportlehrer*in werden, aber fragst dich, was du später verdienen wirst? Wir geben dir einen Überblick über das Gehalt von Sportlehrer*innen und fassen wichtige Gehaltsfaktoren für dich zusammen!

Ein Sporttherapeut unterstützt eine Patientin bei einer Übung auf einer Matte.
Gehalt Sporttherapeut*in

Zur Heilung und Prävention von Krankheiten beitragen: Das tun Sporttherapeut*innen. Aber wie viel verdient man eigentlich in diesem Beruf? Antworten bekommst du auf unserer Gehaltsseite zum Beruf Sporttherapeut*in!