Erfahrungsbericht: Duales Studium Sportmanagement an der Berufsakademie Riesa

Die Berufsakademie Riesa bietet in Sachsen das duale Studium Dienstleistungsmanagement mit der Vertiefung Event- & Sportmanagement an. Im Interview berichtet Absolventin Svetlana, wie sie den dualen Studienplatz bekommen und ihr das Studium gefallen hat.

Erfahrungsbericht von Svetlana

So bin ich an meinen dualen Studienplatz gekommen:

Ich habe auch selbständig einige für mich interessante Unternehmen im Internet rausgesucht.

Zuerst habe ich mich im Internet durch viele verschieden Seiten durchgeklickt, bis ich auf die Berufsakademie Riesa gekommen bin. Auf der Homepage der BA waren die Praxispartner aufgelistet, die einen dualen Studenten einstellen wollten. Dort habe ich mir 1-2 interessante Unternehmen rausgesucht und mich  beworben. Aber dabei ist es nicht geblieben, ich habe auch selbständig gehandelt und einige für mich interessante Unternehmen im Internet rausgesucht, die etwas mit Sport oder Marketing zu tun hatten und mich unter anderem auch dort beworben.

Nachdem ich einen Praxispartner hatte, stand dem Studium nichts mehr im Weg. Das ist sozusagen die Hauptvoraussetzungen, um das duale Studium aufnehmen zu können.

So lief mein Studium ab:

Die Phasen sind in der Regel 2,5 bis 3 Monate lang.

Theorie- & Praxisphasen finden immer abwechselnd statt. Die Theoriephasen sind immer dort, wo sich die Bildungseinrichtung befindet und die Praxisphasen jeweils dort, wo das Unternehmen / Praxispartner seinen Sitz hat.

Die Phasen sind in der Regel 2,5 bis 3 Monate lang. Man hat als dualer Student einen verminderten Urlaubsanspruch und somit keine Semesterferien. Jede Theoriephase schließt mit bis zu 3 Prüfungen ab, darunter auch Präsentationen, Essays, etc., danach geht man in die Praxisphase. Anschließend schreibt man die restlichen Prüfungen, sozusagen am Ende der Praxis- und am Anfang der Theoriephase.

Die Inhalte sich je nach Studiengang unterschiedlich, es gibt Vorlesungen, die es wirklich in sich haben, z.B. Wirtschaftsrecht, aber auch Vorlesungen, die simpel sind. Aber das ist sicherlich von Person zu Person unterschiedlich.

Darauf solltest du achten, wenn du dich für Sportmanagement dual interessierst:

Einen Praxispartner finden, der einen auch zufriedenstellt.

Immer erst einen Praxispartner finden, der einen auch zufriedenstellt. Am Besten empfielt sich ein Praktikum oder ein FSJ im Sport im Vorfeld. Das habe ich z.B. gemacht und bin dann bei der gleichen Organisation, nur am anderen Stadtort gelandet. Das war sicherlich ein Plus-Punkt für mich, da ich mich bereits mit den Abläufen auskannte.

zurück zur Übersicht aller Erfahrungsberichte

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de