Schließen
Sponsored

Rückenschullehrer/in

  • Abschluss Zertifikat
  • Dauer 2 Tage
  • Art Vollzeit

Viele Berufstätige sitzen den ganzen Tag am Schreibtisch und vor den Computerbildschirmen, dabei verharren sie oftmals mehrere Stunden in einer ähnlichen Position und bewegen sich kaum. Das Resultat sind Rückenschmerzen und Fehlhaltungen, die die Wirbelgelenke und Bandscheiben in Mitleidenschaft ziehen und sich sogar zu Bandscheibenvorfällen entwickeln können. Um diesen Ereignissen präventiv entgegenzuwirken, können Methoden und Trainingseinheiten eingesetzt werden. Dazu braucht es allerdings geschulte Fachkräfte, die wissen, wie man Übungen ohne Verletzungsgefahr sicher ausführt. Die Ausbildung zum/zur „Rückenschullehrer/in“ soll dich in nur 21 Unterrichtseinheiten fit für die Praxis machen und dich qualifizieren, Bewegungsabläufe und Techniken professionell an Mitarbeitende von Unternehmen oder Privatpersonen, zu vermitteln.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über die Weiterbildung

Studienverlauf

Die Ausbildung umfasst insgesamt 21 Unterrichtseinheiten, welche sich auf zwei Tage, beziehungsweise 16 Stunden erstrecken. Dabei werden sowohl Praxis als auch Theorie gelehrt. Auf deinem Ausbildungsplan stehen dabei Themen wie Pathophysiologie der Wirbelsäule, Training der motorischen Grundeigenschaften, Strategien zur Schmerzbewältigung, Anatomie und Biomechanik der Wirbelsäule oder Haltungs- und Bewegungsschulung. Zu den praktischen Inhalten gehören unter anderem Methodik und Didaktik einer Rückenschuleinheit, Planung, Organisation und Durchführung eines Rückenschulkurses oder Dehnung und Entspannung und Funktionsgymnastik. Zusätzlich erfährst du etwas über Existenzgründung und der Vermarktung von Rückenschulkursen.

Am Ende der Ausbildung musst du eine kleine Lehrprobe absolvieren und erhältst dann deine terramedus® Urkunde zum/zur Rückenschullehrer/in. Damit bist du qualifiziert, Kurse rundum das Thema Rückenübungen und -training zu leiten und kannst dabei nicht nur in Fitnessstudios, Rehakliniken oder Hotels eingesetzt werden, sondern dein Angebot auch an Unternehmen richten, die ihre Mitarbeitenden mit gesundheitlichen Präventionsmaßnahmen unterstützen wollen.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:

Besondere Zugangsvoraussetzungen sind für die Ausbildung nicht zu erfüllen und du kannst auch als Quereinsteiger/in starten.

Kosten:

Die Kosten der Ausbildung belaufen sich auf insgesamt 350 Euro.

zurück zum Anbieter