hero-image

Zertifikat Fitnesstrainer Weiterbildung in Dortmund: Anbieter & Kurse

Dortmund

Fitnesstrainer Weiterbildung

Zertifikat

20

Zertifikat Fitnesstrainer Weiterbildung in Dortmund - Dein Studienführer

Du möchtest eine Fitnesstrainer Weiterbildung, die mit einem Zertifikat abschließt in Dortmund absolvieren? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir haben alle Anbieter parat, die dir eine zertifizierte Fitnesstrainer Weiterbildung in Dortmund anbieten.
Wir haben 0 Angebote bei 0 Hochschulen für dich gefunden!

Zertifikat Fitnesstrainer Weiterbildung in Dortmund

Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss einer Weiterbildung erhältst du ein Zertifikat. Dabei wird zwischen Hochschul- und Teilnahme-Zertifikate unterschieden.

Für ein Hochschul-Zertifikat musst du Leistungspunkte erbringen und eine Abschlussprüfung bestehen. Für ein Teilnahme-Zertifikat ist es ausreichen, wenn du 80 Prozent der Zeit anwesend gewesen bist. Daher ist ein Hochschul-Zertifikat auf dem Arbeitsmarkt höher angesehen. Bei uns findest du hauptsächlich Lehrgänge, die mit einem Hochschul-Zertifikat abschließen

Fitnesstrainer

Die Ausbildung zur Fitnesstrainerin oder zum -trainer ermöglicht eine Vielzahl von Tätigkeiten in der Gesundheits- und Sportbranche. Sie schafft eine solide Grundlage für das Erstellen von Trainingsplänen für Ausdauer- und Kraftdisziplinen. Darüber hinaus stehen ein sicherer Umgang mit Geräten und deren zielorientierte Verwendung im Mittelpunkt. Zu den Inhalten zählen sportmedizinische Fragen sowie die Trainings- und Bewegungslehre. Daneben spielen pädagogische, didaktische und psychologische Aspekte oder Gesichtspunkte für die erfolgreiche Kommunikation eine wichtige Rolle. Als Arbeitgeber kommen beispielsweise kommerzielle Fitnesszentren und Sportstudios beziehungsweise Vereine in Betracht.

Eine fundierte Ausbildung, die theoretische und praktische Leistungsnachweise umfasst, bieten die Landessportverbände und eine Reihe privater Träger. Dabei ist – abhängig von der angestrebten Tätigkeit – zwischen C- , B- und A-Lizenzen zu unterscheiden. Es handelt sich um keine IHK-Prüfung, ein entsprechendes Zertifikat ist zusätzlich möglich. Der Erwerb der Qualifikation dauert in Kombination von Präsenz und Fernstudium rund vier bis sechs Monate. Gezielte Fortbildungen zu Präventions- und Herz-Kreislauf-Trainings oder medizinischen Therapien sowie Ernährungsfragen ermöglichen eine weitere Spezialisierung.

Dortmund

Die in Nordrhein-Westfalen liegende Stadt Dortmund hat mehr zu bieten als eine ausgeprägte Bergbau-Geschichte und Fußball. Im Westfalenpark steht der Florianturm, von dessen Aussichtsplattform man die ganze Stadt bewundern kann, ein Besuch im ehemaligen Brauereigebäude, das zum Museum Ostwall für moderne Kunst umfunktioniert wurde, lohnt sich allemal und Studierende schwärmen von dem großen Angebot für den Uni-Sport.

Sport in Dortmund studieren

Sowohl Sport auf Lehramt als auch International Sports Management kann in Dortmund studiert werden. Natürlich ist die Stadt durch den Verein Borussia Dortmund besonders Fußball-affin, jedoch lockt der Hochschulsport auch zu anderen sportlichen Aktivitäten neben dem eigentlichen Studium. Darüber hinaus bietet Dortmund den Studierenden interessante Messen, kleine Festivals, viele Grünflächen in der Stadt sowie Freikarten für das Theater.

Pro

Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen… Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?