Schließen

Bachelor Sportmanagement in Köln: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Sportmanagement in Köln - Dein Studienführer

Du willst deinen Sportmanagement Bachelor in Köln absolvieren? Wir haben für dich 14 Hochschulen in Köln recherchiert, an denen du den Sportmanagement Bachelor absolvieren kannst. Insgesamt hast du die Auswahl zwischen 13 verschiedenen Studienangeboten. Du hast für den Sportmanagement Bachelor in Köln die Wahl zwischen 6 Fernstudium-, 1 Berufsbegleitendes Präsenzstudium-, oder 3 Vollzeit Studienangeboten. Neben diesen 10 Studiengängen, könnte auch einer der 3 Lehrgänge von Interesse für dich sein. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Bachelor Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der 1 dualen Studiengänge in Sportmanagement vielleicht genau das Richtige für dich!

14 Hochschulen bieten ein Bachelor Sportmanagement Studium in Köln an

Bachelor

Im Rahmen des Bologna-Prozesses Ende der 90er Jahre eingeführt, bezeichnet der Bachelor den ersten Hochschulabschluss des mehrstufigen Bachelor und Master-Systems. Ziel der Reform war eine europaweite Vereinheitlichung der Hochschulabschlüsse zugunsten einer besseren Vergleichbarkeit der Studiengänge und Verkürzung der Studiendauer.

Herausgekommen ist eine Studienform, in der du in nur drei Jahren einen international anerkannten Hochschulabschluss erlangen kannst. Die Studiengänge sind dabei in Module unterteilt. Ein Modul umfasst in der Regel einen oder mehrere Kurse mit einem gemeinsamen Lernziel. Für die einzelnen Kurse bzw. Module erhältst du sogenannte Credit Points (CPs). Pro Semester solltest Du insgesamt 30 CPs erreichen. Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs.

Dabei gibt es mehrere Arten von Bachelor-Abschlüssen. Wenn du Dich für ein Sportstudium entscheidest, schließt Du in der Regel mit einem Bachelor of Arts (B.A.) oder mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) ab.

Sobald Du Deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst Du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder Dich mit einem Masterstudiengang weiter qualifizieren.


Sportmanagement

Du sucht nach einem Sportmanagement Studium? Dann bist du hier richtig! Sport-studieren.de ist der beste und ausführlichste Studienführer für deine Studienwahl.

Das lernst du im Sportmanagement Studium

Im Studium lernen die Studierenden alles über Planung, Organisation, Führung und Controlling in der Sportbranche. Das Grundstudium dauert drei Semester. Hier werden Grundlagen von Betriebswirtschaftslehre, Recht oder Mathematik behandelt.

Aufbauend darauf werden im Hauptstudium (viertes bis sechstes Semester) das Erlernte vertieft und Inhalte aus der Sportökonomie vermittelt. Dazu zählen Sportstättenmanagement, Sponsoring, Sportrecht, Sportjournalismus oder Internationales Sportmanagement. Außerdem kannst du dir eigene Schwerpunkte setzen, zum Beispiel Sportmarketing, Verbandsmanagement oder Eventmanagement.

Karrierechancen nach dem Studium

Der Studiengang Sportmanagement bereitet auf einen Beruf in der Sportbranche vor – einer Branche mit großer wirtschaftlicher Bedeutung. Ein Sportmanager ist eine Allroundkraft, die die Zusammenhänge kennt und in den unterschiedlichsten betrieblichen Bereichen eingesetzt werden kann.

Mögliche Arbeitgeber für Absolventen sind zum Beispiel die Sportartikelindustrie, Sportmedienunternehmen, Sport- und Vereinsverbände oder kommerzielle Sport- und Freizeitanlagen. Der Studiengang Sportmanagement ist für angehende Sportmanager gedacht, die das betriebswirtschaftliche Studium mit dem Fachwissen aus der Wirtschaft der Sportbranche kombinieren möchten. Sportmanager finden sich in der Führung von Vereinen, Verbänden oder Profisportclubs.

In unserem ausführlichen Artikel zum Sportmanagement Studium findest du alles, was du wissen musst: Wir informieren dich über Studieninhalte, Voraussetzungen und was du mit einem Sportmanagement Studium beruflich machen kannst. Plus: In unserer großen Datenbank listen wir dir alle Hochschulen auf, die ein Sportmanagement Studium anbieten.


Weitere Informationen zum Sportmanagement Studium
Bachelor Sportmanagement in Köln

Bachelor Sportmanagement in Köln

Köln

Köln verbindet man in Punkto Sport als erstes mit dem 1. FC Köln, den Kölner Haien oder der Fortuna. Neben dieser prominenten Auswahl zeichnet sich die Domstadt am Rhein jedoch auch durch das breite Angebot an kleinen Sportvereinen und Freizeitmöglichkeiten aus: Mit dem Rhein durch- und dem Grüngürtel um die Stadt verspricht sie allen Sportenthusiast*innen jede Menge Platz, um sich körperlich zu betätigen.

Sport studieren in Köln

Wenn es um ein Sportstudium in Köln geht, kommt einem natürlich als erstes die Sporthochschule in den Sinn, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Als einzige deutsche Sportuniversität bietet die Hochschule fünf sportwissenschaftliche Bachelorstudiengänge, neun Masterstudiengänge sowie fünf Weiterbildungsmaster und das Promotionsstudium an. Neben der Sporthochschule gibt es jedoch auch einige private Hochschulen, die ein Studium im Bereich Sport anbieten. Ob klassisches Sportstudium, Lehramt, Sportjournalismus oder Sportmanagement: In Köln wirst du fündig!

Alle Hochschulen in Köln

Pro

  • Jeder Jeck ist anders – und als drittgrößter Hochschulstandort mit 28 Bildungseinrichtungen hat Köln auch für jeden Jeck das passende Studium im Angebot
  • Clubbing & Bar-Hopping in Ehrenfeld, Kölsch trinken mit Domblick, ein Shoppingtrip im Belgischen Viertel oder lieber Kulturwochenende im Museum Ludwig? Stell besser schon mal einen Antrag auf Verlängerung deiner Semesterferien
  • Als Standort bekannter Mediengruppen und internationaler Messen, bietet Köln unzählige Möglichkeiten für Studijobs oder Praktika – so kannst du locker die nächste Runde Mexikölner schmeißen

Contra

  • Selbst die gelassenste rheinische Frohnatur wird bei Kölner Mietpreisen von durchschnittlich 16,39 Euro pro Quadratmeter erstmal schlucken müssen
  • Der 11.11. ist doch nur ein normaler Novembertag? Kostüme und rote Clownsnasen gehören für dich in den Kindergarten? Dann solltest du rechtzeitig die Flucht ergreifen
  • Wörter wie „Helau“, „Fasching“ und „Düsseldorf“ meidest du hier besser