Schließen
Sponsored

Bachelor Sport- und Eventmanagement in Sachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Sport- und Eventmanagement in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Sport- und Eventmanagement Bachelor in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Sachsen, an denen du den Sport- und Eventmanagement Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Sport- und Eventmanagement Bachelor in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Sport- und Eventmanagement

Du gehst leidenschaftlich gerne auf Sport- und Eventveranstaltungen und kannst dir vorstellen, diese einmal selbst zu planen und umzusetzen? Das Sport- und Eventmanagement Studium bereitet dich genau auf diese Aufgaben vor und vermittelt dir umfangreiches Fachwissen sowie nötige Kompetenzen. Auf dich warten abwechslungsreiche Studieninhalte aus Bereichen wie Veranstaltungs-, Projekt- und Sportmanagement, Marketing, PR und Eventkommunikation.

Voraussetzungen für das Sport- und Eventmanagement Studium

Für das Sport- und Eventmanagement Studium brauchst du üblicherweise die allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene/einfache Fachhochschulreife. An einigen Unis und FHs kannst du auch in dieser Fachrichtung studieren, wenn du statt (Fach-)Abitur eine berufliche Qualifikation vorweisen kannst. Da der 6- bis 7-semestrige Studiengang kaum an staatlichen Hochschulen, sondern größtenteils an privaten Hochschulen angeboten wird, kommt es in der Regel weniger auf deinen Abischnitt, sondern eher auf alternative Zulassungskriterien wie Motivationsschreiben oder Bewerbungsgespräche an. Darüber hinaus werden mitunter Englischkenntnisse vorausgesetzt, da Lehrveranstaltungen teilweise in englischer Sprache abgehalten werden. Für den Masterstudiengang Sport- und Eventmanagement solltest du einen ersten akademischen Hochschulabschluss desselben Fachbereiches mitbringen.

Karriere nach dem Sport- und Eventmanagement Studium

Mit einem Studium bist du qualifiziert, in verschiedenen Branchen des Sport- und Eventmanagements zu arbeiten. So kannst du zum Beispiel bei Sportdienstleistern, Messe- und Kongressveranstaltern oder Vereinen und Verbänden deine Karriere starten. Du bist üblicherweise aktiv an der Konzipierung, Planung und Durchführung von (sportlichen) Events beteiligt.

Du möchtest ein Sport- und Eventmanagement Studium aufnehmen und suchst noch nach einer passenden Hochschule? Weiter unten haben wir für dich Hochschulen aufgelistet, die diesen Studiengang anbieten.


Weitere Informationen zum Sport- und Eventmanagement Studium
Bachelor Sport- und Eventmanagement in Sachsen?

Bachelor Sport- und Eventmanagement in Sachsen?

Sachsen

Sachsen zählt zwar zu den eher kleineren Bundesländern Deutschlands, es hat aber kulturell und wirtschaftlich einiges zu bieten. Denn Sachsen ist als das wirtschaftsstärkste der fünf Neuen Bundesländer bekannt. Die drei größten Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz locken mit vielfältigen Ausflugszielen und bedeutsamen Sehenswürdigkeiten. Geschichts- und Kulturinteressierte sowie Naturliebhaber kommen in Sachsen voll auf ihre Kosten.

Sport studieren in Sachsen

Zwei der vier Universitäten kommen in Frage, wenn es um Sport studieren in Sachsen geht. Alleine schon die unzähligen Seen, Wasserwege und weiten Parks laden Sportinteressierte zu noch mehr Bewegung ein. Rad- und Kajaktouren, Quad fahren, Wakeboarden - all das ist in Sachsen möglich. Das Bundesland präsentiert sich mit einer erstklassigen Hochschullandschaft, von der auch Sportinteressierte profitieren. Wer Sport auf Lehramt studieren oder sich für einen sportwissenschaftlichen Studiengang entscheiden möchte, wird hier definitiv fündig. Nach dem Bachelorabschluss sind im Masterstudium spannende Schwerpunkte, wie z.B. Diagnostik und Intervention oder Prävention und Rehabilitation möglich.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden