Digitalisierung im Sport

Abschluss

Master

Dauer

3 Semester

Art

Fernstudium

Die Digitalisierung und Globalisierung der Gesellschaft hat große Auswirkungen auf wirtschaftliches Handeln und Kommunikationsprozesse. So erfreuen sich Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram sowohl im Privatleben, als auch in der Arbeitswelt großer Beliebtheit. Die Etablierung neuer digitaler Märkte führt dazu, dass neue, innovative Vermarktungsmöglichkeiten entstehen und sich Geschäftsmodelle grundlegend verändern. Weil sich das Internet rasant weiterentwickelt, ist es wichtig, die neusten Trends und Chancen stets wahrzunehmen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wer sich beruflich genau an dieser Stelle einbringen möchte und sich insbesondere für das professionelle Sportmarketing interessiert, liegt mit dem Schwerpunkt „Digitalisierung im Sport“, der eng mit dem Masterstudiengang „Sportmanagement“ verwoben ist, genau richtig: Die Studierenden erwerben im semi-virtuellen Studium ein umfangreiches Know-how zu neuen Medien und Social Media. Darüber hinaus profitieren sie vom flexiblen Studienkonzept, welches ihnen ermöglicht, wahlweise in Vollzeit oder Teilzeit zu studieren.

In folgenden Bereichen ergeben sich attraktive Karrieremöglichkeiten für Absolventen des Schwerpunkts „Digitalisierung im Sport“:

  • Sportorganisationen 
  • Sportfachverbände 
  • Sportvereine 
  • Sportsponsoren 
  • Sportnahe Unternehmen 
  • Marketingagenturen 
  • Event-Agenturen (Fokus: Sportevents) 
  • Werbeagenturen 
  • Eventagenturen 
  • Sportinstitute 
  • Hochschulen

Infomaterial bestellen